Herzlich Willkommen!

Dies ist das Lexikon der newfoundlanddog-database.net Hier können Sie viele Erklärungen finden, die Ihnen die Arbeit in der Database erleichtern.

Ausstellungen

Die Champion-Titelvergaben in USA, Canada und England unterscheiden sich deutlich vom Internationalen FCI-Titel (incl. Jugend- und Veteranenchampions). Grundsätzlich reicht normalerweise ein einziger Sieg für einen Championtitel nicht aus, sondern besteht aus mehreren Anwartschaften bzw. der Addition von Punkten. Aber auch hier gibt es Ausnahmen, wie z. B. u. a. Luxemburg, das sich nicht an die FCI-Regeln und den gültigen FCI-Standard hält, denn dort steht: "Weiss-schwarze und braune Hunde sind bei Ausstellungen in derselben Klasse wie die schwarzen zu beurteilen". Hier berechtigt der luxemburgische Ein-Tages-Champion-Titel separat für alle drei Farben zum Start in der Championklasse! In diesen Ländern anerkannte Champions sind in der Titelzeile durch ein Ch mit vorgesetztem Länderkennzeichen markiert. Dasselbe gilt für alle Club-Champions.
Ferner gibt es eine grosse Anzahl von nationalen Titeln mit den unterschiedlichsten Bezeichnungen und Vergabebedingungen, dies sind Tagestitel, die mit W oder V auftauchen. Dazu kommen seit jüngerer Zeit sog. Grand-Champions (nationale Anwartschaftstitel) und z. B. auch sog. Supreme Champions in Australien.
Die Gruppenzugehörigkeit unterscheidet sich auch sehr.

Die allererste Hundeausstellung fand in Newcastle upon Tyne am 28. und 29. Juni 1859 in England statt.
Am 3. und 4. Dezember 1860 wurden die ersten Neufundländer in Birmingham, England, gezeigt. Die Namen der Hunde sind nicht erwähnt.
1st, Lieut.-Colonel Inge (bitch); 2nd, Mr. Mitchell (imported dog).

Die erste Hundeausstellung in Deutschland fand in Hamburg am 14. bis 20. Juli 1863 statt.

Die älteste noch heute existierende Hundeausstellung ist die Westminster Kennel Club Dog Show in New York City seit 1877.

Die weltweit wichtigsten und grössten Ausstellungen sind:

Cruft´s Dog Show, nächster Termin: 11.-18. März 2018, Cruft´s Dog Show 2018

FCI World Dog Show, nächster Termin: 8.-12. November 2017, Leipzig, Deutschland, World Dog Show 2017

NCA National Specialty, nächster Termin: 29. April bis 6. Mai 2018, Frankenmuth, Michigan, USA, NCA National Specialty 2018

Gold Cup, Dänemark, nächster Termin: wird erwartet, Gold Cup 2017

Amerikanisches/Canadisches Championat

In USA und Canada entscheidet ein Punktesystem über die Titelzuerkennung. Zur Erlangung des Amerikanischen Championtitels benötigt ein Hund 15 Punkte. Auf jeder Schau gibt es für den "Winners Dog" (besten Rüden) und die "Winners Bitch" (beste Hündin) Punkte. Die Anzahl der Punkte hängt von der Anzahl der erschienenen Hunde ab und unterscheidet sich von Bundesstaat zu Bundesstaat etwas.


Englisches Championat

Sog. "Open-Shows" zählen nicht. Challenge Certificates kann ein Hund nur auf Champion-Shows erlangen.
Der Englische Kennel Club bestimmt, wie viele Paare (jeweils für den besten Rüde und die beste Hündin) von Certificates jedes Jahr für jede Rasse vergeben werden dürfen, deswegen hat ausserdem nicht unbedingt jede Rasse Certificates auf jeder Champion-Show.


FCI Championat

Hunde, die in der Datenbank im Titelfeld die Bezeichnung INT-Ch tragen, haben diesen FCI-Titel unter  folgenden Vergabebestimmungen erlangt







Nationale Titel

Es gibt viele länderspezifische Titel. Es ist fast unmöglich, eine vollständige Liste zu machen.
Und es werden oft Änderungen und / oder Ergänzungen vorgenommen.



Arbeitstitel

In einigen europäischen Staaten haben sich Wasserarbeitsgruppen gebildet, die teilweise international sehr stark zusammen arbeiten.
Diese Titel geben wir unter der Bezeichnung "Waterwork" mit dem davor stehenden Länderkennzeichen und der Kategorie an.

Farbe

Es ist nicht selten, dass Zuchtbücher (alte und neue) in Bezug auf die Farbangaben fehlerhaft sind. So kann es vorkommen, dass z. B. aus zwei braunen Elterntieren Welpen als schwarz eingetragen wurden, dies ist genetisch natürlich nicht möglich. Wir haben uns aber in der Datenbank nach den offiziellen Angaben zu richten.

Weiter

Gesundheit

Alle Gesundheitsdaten, die in der Datenbank veröffentlicht werden, entnehmen wir den offiziellen Bekanntmachungen der nationalen Neufundländer- oder übergeordneten Kennel Klubs. Darüber hinaus gehende, dort nicht veröffentlichte Informationen werden grundsätzlich nur durch Nachweis eines schriftlichen Attests gespeichert.

Klick auf ein Bild

Standards

es existieren 4 Neufundländer-Standards. Mittlerweile unterscheiden sie sich kaum mehr voneinander - bis auf die Farben. Der Amerikanische Standard lässt schwarz, schwarz-weiss, braun und grau zu. Der Canadische Standard lässt nur schwarz und schwarz-weiss zu.
Der Englische und FCI-Standard lassen schwarz, schwarz-weiss und braun zu.

Klick auf ein Bild

Zuchtregeln

Längst nicht alle Spezialklubs für Neufundländer bzw. deren Dachverbände (Kennel Klubs) haben überhaupt Pflicht-Gesundheitsauswertungen zur Zuchtvoraussetzung.

Zucht